EMW-Wagen

Die Eilenburger Motoren-Werk AG, kurz EMW stellte von 1909 bis 1914 auch eigene Autos her, die sie als EMW-Wagen vermarktete.

EMW-Wagen darf man nicht  verwechseln mit EMW = Eisenacher Motoren Werk, die ehemalige Dixi Fabrik, an der bis nach dem 2. Weltkrieg BMW den BMW Dixi und andere Fahrzeuge bauen ließ. Als nach dem Krieg die Automobilproduktion wieder aufgenommen wurde, fertigte man in Eisenach BMWs, die aus rechtlichen Gründen aber in EMW umbenannt wurden. 

Das EMW-Wagen Modell B war ein 8/20PS Fahrzeug, das es in vielen verschiedenen Aufbauvarianten zu kaufen gab. So wurde ein 2-sitziger Roadster, ein Tourer ein Landaulet und ein Lieferwagen angeboten. Mit verlängertem Radstand gab es zudem einen Leichtlastwagen.

Wegen finanzieller Probleme musste 1928 die Produktion eingestellt erden. 1930 wurde die Aktien Gesellschaft dann liquidiert.

Überlebende Fahrzeuge gibt es leider nicht.