Aero

Aero wurde am 10. Januar 1919 in Prag als Flugzeugfabrik gegründet. Die Produktion begann 1923. Hergestellt wurden zunächst Flugzeuge, was den Namen erklärt. Als  der Absatz aber nach den 1. Weltkrieg einbrach, fertigte man Motorradbeiwagen und Holzaufbauten für Personen- und Lieferwagen an. Ab 1929 wurden dann auch eigene Automobile gefertigt. Bis 1931 wurden 1245 Fahrzeuge gebaut. Sie waren ausnahmslos mit Zweitaktmotoren ausgerüstet.

Ab 1931 wurden die Typen Aero 18Aero 750 und Aero 20 hergestellt. Sie verfügten jeweils über Zweizylindermotoren mit 662 cm³ Hubraum und 13 kW/18 PS bzw. 1000 cm³ Hubraum und 18 kW/24 PS, sowie über Hinterradantrieb. Seit 1934 wurden sportlich gezeichnete Fronttriebler mit der Typbezeichnung Aero 30 (1000 cm³, 22 kW/30 PS) und 1936 ein Vierzylindermotor Aero 50 (2000 cm³, 37 kW/50 PS) hergestellt. Diese Fahrzeuge hatten eine hydraulische Bremsanlage und Schwingachsen. Von dem Typ Aero 30 wurden von 1934 bis 1947 immerhin 7964 Stück gebaut, vom Typ Aero 50 1205 Fahrzeuge von 1936 bis 1941.  Die Produktion endete 1951.

Aero 18 Bj. 1932
Aero 30 Tudor