Land Rover

Die Firma Land Rover hat eine sehr wechselvolle Geschichte, die hier kurz umrissen dargestellt werden soll. 

Aus der seit 1948 gebauten Geländewagenserie der britischen Firma Rover entstand die Firma Land Rover. 1966 wurde Land Rover mit anderen britischen Automobilmarken zu Britisch Leyland zusammengefasst. 1978 wurde Land Rover mit Jaguar, Rover und Triumph zu einem separaten Unternehmen umgeformt, das 1994 von BMW aufgekauft wurde. Bereits im Jahr 2000 trennte sich BMW wieder von Land Rover und das Unternehmen wurde zusammen mit Volvo und Jaguar an Ford verkauft. Im Jahr 2008 kaufte schließlich der indische Tata-Konzern die Firma Land Rover. Bis heute gehört die Firma zu Tata.

Nach dem 2. Weltkrieg brach in Großbritannien der Markt für luxuriöse Mittelklassewagen, wie Rover sie bislang hergestellt hatte, zusammen. Eine neue Idee musste her. Da verfiel man auf den Gedanken ein Allround-Fahrzeug für die Landwirtschaft zu produzieren. So entstand der Prototyp des "Land-Rover", wie sich das Fahrzeug und die Marke damals schrieben. Der Wagen wurde ein voller Erfolg und wurde, obwohl für den zivilen Gebrauch entwickelt, bald zum Standard-Geländewagen der britischen Armee. Schätzungsweise 50 % aller ausgelieferten Land Rover wurden an Militär oder Behörden ausgeliefert. Auch in anderen Armeen wurde der Land Rover bald eingesetzt, meist als Lizenzbau, wie zum Beispiel der bei Tempo gebaute Land Rover für den Bundesgrenzschutz, der bei Minerva für die belgische Armee, oder bei Santana für die spanische Armee. gebaute Lizenz-Landy.