MG

Gegründet 1923 in Oxford als Morris Garages, war MG ein britischer Sportwagenhersteller. Die goldenen Jahre der Marke lagen in der Jahren 1945–1980, als mit dem MG TC ab 1945 der kleine Sportroadster wieder angeboten wurde begann die Erfolgsstory. Der MG B war seinerzeit der meistverkaufte Sportwagen. 

2005 wurde MG an die Nanjing Automobile Group of China verkauft, die ihrerseits aber selbst 2007 von SAIC (Shanghai Automotive Industry Corporation) übernommen wurde.

Mitte der 1950'er-Jahre wurden die alten MG T-Type-Roadster durch eine vollkommen neue, moderne Konstruktion ersetzt, die als MG A einen Neubeginn anzeigte. Dieser Wagen wurde erstmals auch verstärkt exportiert und erschloss MG den wichtigen amerikanischen Markt. Der MG B bildete den Höhepunkt des Erfolges der Marke. Spätere Versuche an die Erfolge anzuknüpfen, wie etwa mit dem MG F gelangen nicht. Auch die Limousinen der Marke, wie der MG Magnette oder der abgebildete MG ZT fanden keine große Verbreitung.

 

Was SAIC mit der Marke vorhat, kann man sehen, wenn man den MG e-motion Concept betrachtet, der auf der Shanghai Motorshow zu sehen war. Ab 2019 soll nach Vorstellung der Chinesen die Marke, die zurzeit nur in Großbritannien vertreten ist (2018 immerhin 9.000 Fahrzeugzulassungen in GB), wieder nach Europa kommen.

MG A Roadster
MG F Roadster
MG A Coupé
MG ZT-T