Mercedes Benz

Ursprünglich verkaufte die 1890 gegründete Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG) ihre Fahrzeuge noch nicht unter dem Namen Mercedes. 1900 vereinbarte Emil Jellinek, ein Daimler Händler, dass die Fertigung des neuen, leistungsstarken Motorenmodells unter dem Namen „Daimler-Mercedes“ erfolgen sollte, wodurch der Name Mercedes erstmals als Produktbezeichnung genutzt wurde. 1926 entstand durch den Zusammenschluss der Daimler-Motoren-Gesellschaft, die den Namen Mercedes einbrachte mit der Benz & Cie., die heutige Marke Mercedes-Benz. Der für die Marke bekannte Mercedes-Stern wurde 1909 als Trademark eingetragen und wird seit 1910 auch als Kühlersymbol verwendet. 

Von Anfang an engagierte sich Mercedes auch im Rennsport und feierte bereits in den 30'ger Jahren große Erfolge mit Alfred Neubauer. Nach dem 2. Weltkrieg gewann Manuel Fangio für Mercedes die F1-Weltmeisterschaft 1954 und 1955. Diese Erfolgsgeschichte wurde 1955 nach dem schweren Unfall beim 24-Stunden-Rennen von LeMans, durch den Rückzug von Mercedes aus dem Rennsport unterbrochen. Erst 1988 stieg Mercedes wieder in den Rennsport ein und ging seit 1995 als McLaren-Mercedes Team an den Start. 1998 und 1999 gewann Mika Häkkinnen die F1-WM für Mercedes. als Mercedes 2009 75,1% der Brawn GP, die in diesem Jahr als neues Team mit Mercedes Motoren die WM gewonnen hatten, aufkaufte, Nannte sich der Rennstall Mercedes Grand Prix, bzw. ab 2011 Mercedes AMG F1 Team. Für dieses Team gewann Hämilton 2008, 2014, 2015, 2017, 2018, 2019 und Rosberg 2016 die F1-WM. Daher bedient Mercedes bis heute auch immer den sportlichen Aspekt, wie man an den vielen Sportwagen, die die Marke im laufe der Jahre herausbrachte (z.B. 190 SL, 300SL Cabriolet und SLK 200), erkennen kann.

Zwischen dem 170'er und der Heckflosse wurde der Ponton als erste selbsttragende Karosserie gefertigt und wurde unter der Bezeichnung Mercedes 180 verkauft. Diese Baureihe erfreute sich bereits großer Beliebtheit in Deutschland. Mit dem 1954 präsentierten und besonders als Taxi beliebten 180 D begann die weite Verbreitung des Dieselmotors im Pkw. Vorgänger der Pagode ist der Mercedes 190 SL, einer der Nachfolger der Mercedes SLK 200.